Pool Planung Volumenberechnung

Warum ist es wichtig, das Wasservolumen des Aussenpools zu kennen?

Das Wasservolumen spielt eine Rolle, wenn zum Beispiel der Pool zum ersten Mal befüllt wird. Oder wenn das Becken ohne Wasser "überwintert" hat und nun die Badesaison vor der Tür steht. Da ein Pool laufende Kosten (Betriebskosten) verursacht, ist das Wasser ein Faktor in der Berechnung des Gesamtkosten.

Ein Beispiel:

Bei einem Volumen von 40 Kubikmetern (das entspricht 40.000 Litern Wasser) und einem Wasserpreis von 1,80 Euro pro Kubikmeter entstehen bei einer Befüllung Kosten in Höhe von 72 Euro.

Die Kosten berechnen sich so: 40 m3 x 1,80 Euro = 72 €

Daneben spielt das Wasservolumen eine große Rolle bei der richtigen Pool Wasserpflege. Die Dosierungsanleitungen von Algenmittel, Chlortabletten, pH-Senkern etc. beziehen sich alle auf die Menge Wasser im Pool. Die wirksamen Bestandteile der Wasserpflegemittel werden im Verhältnis zum Beckeninhalt gesetzt.

Ein Beispiel:

Der Hersteller von Chlor-Multitabs empfiehlt eine Dosierung von 1 Tablette pro 50 Kubikmeter Wasserinhalt. Also reicht bei einem Wasservolumen von 50 m3 eine Tablette aus.

Bei pH-Senkern ist die Dosierung etwas komplizierter, denn man muss den aktuellen pH-Wert mit in die Dosierungsberechnung einfliessen lassen. Um beispielsweise eine Senkung des pH-Wertes um 0,1 zu erreichen, benötigt man 100 Gramm pH-Senker pro 10 Kubikmeter Wasser. Ein Aussenpool mit 40 m3 Wasservolumen bräuchte also 400 Gramm pH-Senker, um den pH-Wert von von 7,5 auf 7,4 zu senken.


Aussenpool Poolplanung

Volumenberechnung Rechteckbecken

Formel V = a * b * c

Volumen (m³) = Länge a * Breite b * Höhe c


Aussenpool Poolplanung

Volumenberechnung Rundbecken


Formel V = π * r2 * h

Volumen (m³) = Kreiszahl Pi (3,14159) * Radius2 * Höhe


Aussenpool Poolplanung

Volumenberechnung ovaler Pool

Formel V = 4/3 * π *a * b * c

Volumen (m³) = 4/3 * Kreiszahl Pi (3,14159) * längste Länge * längste Breite * Höhe


Aussenpool Poolplanung

Volumenberechnung Achtformbecken

Volumen (m³) = größte Länge (m) * größte Breite (m) * Tiefe (m) * 0,85